Sie sind hier: Home / Presse / Pressemitteilungen

PRESSEMITTEILUNGEN

Unternehmensportrait Alan Electronics GmbH

Unternehmensportrait Alan Electronics GmbH: Zahlen, Daten & Fakten auf einen Blick
Alan Electronics ist ein führender Anbieter und Hersteller von Kommunikationstechnik und Unterhaltungselektronik für unterschiedliche professionelle sowie private Anwendungsbereiche. Unter dem Namen Alan Electronics GmbH ist das Unternehmen mit der Marke Midland seit 1989 in Deutschland vertreten. Im Jahr 2001 fusionierte es mit dem Funk- und Radioanbieter Albrecht Electronic und integrierte die Traditionsmarke Albrecht. Inzwischen gehört Alan Electronics zu einer Gruppe von 14 unabhängigen Unternehmen und zahlreichen Partnern weltweit und kann auf über 40 Jahre Erfahrung und technisches Wissen zurückgreifen. Derzeit beschäftigt Alan Electronics rund 30 Mitarbeiter an den Standorten Dreieich bei Frankfurt und Lütjensee bei Hamburg. Das Unternehmen vertreibt sein breitgefächertes Sortiment in  25 europäische Länder.
 
Die Entstehung der Alan Electronics GmbH und ihre Wurzeln
1989 weitete der italienische Elektronikkonzern CTE International seine weltweite Präsenz auf Deutschland aus und die Alan Electronics GmbH wurde gegründet. Ursprung und Kerngeschäft des neu geschaffenen Unternehmens war die Funktechnik, insbesondere der CB-Funk. Das sogenannte „Citizens’ Band Radio“ erfreute sich zu dieser Zeit großer Beliebtheit, da es noch keine Kommunikationsmöglichkeiten über Internet oder Mobiltelefone gab. Funker konnten sich auf diesem Wege unkompliziert austauschen, Gleichgesinnte kennenlernen oder sogar gemeinnützige Arbeiten und Hilfsdienste leisten. Ergänzend folgte die stetige Erweiterung des Portfolios in Form von mobilen Mini-Handfunkgeräten sowie Geräten für Amateur- und Marinefunk.
Albrecht Funk und Albrecht Electronic – Tradition trifft Innovation
Das Unternehmen Albrecht Funk wurde 1974 von Lothar Albrecht in Hamburg gegründet und spezialisierte sich auf den Import und Vertrieb der ersten CB-Funkgeräte. Mit dem Umzug ins nahegelegene Lütjensee begann 1976 der Aufstieg des kleinen Familienunternehmens zu einem angesehenen Großhandelsbetrieb, der im Jahr 1979 zur Albrecht Electronic GmbH firmierte. In dieser Zeit stand der Erfolg unter dem deutschlandweit bekannten Slogan „Albrecht-Funk auf allen Straßen“. Die Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes 1990 verlieh dem Unternehmen erneuten Schwung: Albrecht entwickelte als einer der ersten deutschen Anbieter ein von der Telekom unabhängiges Telefon, das sich im Design stark von den bisherigen Wählscheiben- und Tastentelefonen unterschied. Zahlreiche Designpreise und Auszeichnungen folgten und verstärkten den Bekanntheitsgrad der Marke und motivierten zu dem offiziellen Leitbild, welches Design, Innovation und Funktionalität vereinte.
Fusion von Alan Electronics und Albrecht: gebündeltes Know-how unter einem Dach
Im Mai 2001 fusionierten Alan Electronics und Albrecht Electronic mit ihren Marken Midland und Albrecht und die Alan Electronics GmbH in ihrer heutigen Form entstand. Beide Firmensitze und die Unternehmensführung blieben bestehen: So wird Alan Electronics seit dem Zusammenschluss von Christine Albrecht in Lütjensee und Friedhelm Christ in Dreieich gemeinsam geleitet. Damals wie heute ist die Intention, unter einem Dach zwei starke eigenständige und qualitativ hochwertige Marken mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis zu vermarkten. Synergien in den Bereichen Einkauf, Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Vertrieb werden seither optimal gebündelt und den Kunden dadurch vielfältige Vorteile geboten – nicht zuletzt dank stetiger und enger Kooperation mit dem weltweit aufgestellten Mutterkonzern CTE International und den angeschlossenen Firmengruppen Alan/Midland sowie Midland USA.
Über 40 Jahre Meilensteine und Innovationen
Dank ihrer langjährigen Expertise leisteten sowohl Albrecht als auch Alan Electronics Pionierarbeit in der Entwicklung und schrittweisen Optimierung der Radio- und Funktechnik. So gelangen Albrecht im Bereich der Funktechnik viele Innovationen, wie etwa die erste Multistandard CB-Funk-Produktlinie mit umschaltbarem Frequenzbereich, der CB-Computerfunk und das erste Bluetooth-Headset, welches man mit Festnetz- und Mobiltelefonen verbinden konnte. Zudem war das Unternehmen eines der ersten überhaupt, das basierend auf dem seinerzeit neuen Funkstandard PMR vielseitige kleine Funkgeräte entwickelte.
Im Bereich der Radiotechnik war Alan Electronics bereits im Jahr 2003 als einer der ersten Anbieter maßgeblich an der Entwicklung und Produktion der neuen Technologie Internet- und Digitalradio (DAB) beteiligt und nahm damit auch international eine wegweisende Vorreiterrolle ein. Die neue Radiosparte erhielt den Namen Albrecht Audio – unter dieser Marke werden mittlerweile auch hochwertige Lautsprecher und Audiozubehör vertrieben. Neben Standgeräten und tragbaren Radios bietet das Unternehmen beispielsweise Digital- und Internetradioadapter für die Stereoanlage zuhause und Digitalradio-Adapter mit Freisprecheinrichtung für das Autoradio unterwegs an.
Unter der Marke Midland wurden im Laufe der Jahre zahlreiche Produkte der Funktechnik, Action-Kameras und innovative Bluetooth-Gegensprechanlagen für die Motorradkommunikation entwickelt. Das aktuelle Highlight ist die neue kostenlose Smartphone App BTTalk für Motorradfahrer, die der Kommunikation auf Touren keine Grenzen mehr setzt.
Die Motivation von Alan Electronics war und ist es, seine Produkte stets an die Bedürfnisse der Verbraucher anzupassen und ihnen damit einen besonderen Mehrwert zu bieten. Bei der Produktentwicklung ist daher nach wie vor die intensive Zusammenarbeit der internationalen Partner, wie der CTE Firmengruppe, von elementarer Bedeutung.
 
Drei Markenwelten für hohe Ansprüche: Albrecht, Albrecht Audio und Midland
Das umfassende Portfolio von Alan Electronics wird weltweit unter den drei Marken Albrecht, Albrecht Audio und Midland vertrieben:
Die Marke Albrecht steht für die bekannten und bewährten Funksprechgeräte für Freizeit und Beruf in den Bereichen PMR 446, CB- und Amateurfunk sowie die Personenkommunikationssysteme für die Touristik und kulturelle Einsatzbereiche. Diese Produktgruppe ist die älteste im Sortiment von Alan Electronics und bildete den Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens.
 
 
Unter Albrecht Audio werden hochwertige Digital- (DAB+) und Internetradios mit passendem Zubehör, wie beispielsweise Bluetooth-Lautsprecher und Powerbanks zusammengefasst. Die Marke entwickelte sich mit der neuen Produktgruppe der Digital- und Internetradios im Jahre 2003 und ist seitdem für hohe Qualität und ausgezeichnetes Design bekannt.
 
 
 
Bei Midland gehört die Funktechnik mit PMR 446, CB-, Marine- und Amateurfunkgeräten zum traditionellen Kernsortiment. Ergänzt wird sie um moderne Bluetooth-Kommunikationssysteme für Motorrad- oder Skifahrer sowie Action-Kameras mit verschiedenstem Zubehör. Auch Powerbanks und Audiozubehör sind Teil des umfangreichen Portfolios. Midland ist eine amerikanische Marke, die sowohl in Europa als auch den USA seit über 40 Jahren bekannt ist.
 
 
Weitere Informationen unter www.alan-electronics.de.
 
Pressekontakte:
Alan Electronics GmbH
Christine Albrecht / Konstantina Koch
Tel.: +49 (0) 6103 / 9481-29